Konzept für Hansetag Rostock 2018 auf Herbstkommission präsentiert

ei einem Stadtrundgang und auf der Kommissionssitzung präsentierte das Organisationsteam des Büros Hanse Sail das Konzept für das 38. Internationale Hansetag Rostock 2018

Der Beitrag Konzept für Hansetag Rostock 2018 auf Herbstkommission präsentiert erschien zuerst auf Mecklenburg-Vorpommern Exklusiv.

Quelle…

Rostocks Wissenschaft seit 10 Jahren im Rampenlicht

Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geben Rück- und Einblicke in das Wirken des Vereins und seine Bedeutung für die Stadtentwicklung.

Der Beitrag Rostocks Wissenschaft seit 10 Jahren im Rampenlicht erschien zuerst auf Mecklenburg-Vorpommern Exklusiv.

Quelle…

Wandwickeltisch und Hanfhut: Neue Erlebnisroute in Mecklenburg geplant

Eine neue Erlebnisroute mit dem Titel „ManufakTour“ soll Gäste ab 2018 zu 20 Orten in Westmecklenburg führen, in denen regionale Produkte entstehen

Der Beitrag Wandwickeltisch und Hanfhut: Neue Erlebnisroute in Mecklenburg geplant erschien zuerst auf Mecklenburg-Vorpommern Exklusiv.

Quelle…

Kummerower See

Der Kummerower See ist ein See natürlichen Ursprungs, der etwa in der Mitte Mecklenburg-Vorpommerns im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gelegen ist. Er befindet sich zwischen den Kleinstädten Malchin, Demmin, Dargun und Neukalen, bzw. 70 Kilometer südlich von Stralsund und 50 Kilometer nördlich von Neubrandenburg. Das namengebende Kummerow ist eine von mehreren Gemeinden an den Ufern des Sees.

Der See ist fast elf Kilometer lang und mehr als vier Kilometer breit; mit einer Wasserfläche von 32,55 Quadratkilometern zählt er zu den zehn größten Seen Deutschlands. In der Region Vorpommern ist er sogar der größte. Der See speist sich aus den Quellflüssen der Peene und sein Grund liegt stets mehrere Meter unter dem Meeresspiegel. Er hat eine durchschnittliche Tiefe von acht, und eine maximale Tiefe von mehr als 23 Metern.

Der Kummerower See ist Teil des Naturparks „Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See“, der sich nordwestlich des Sees in Form einer mittelgebirgsähnlichen Hügellandschaft fortsetzt und unter anderem durch die Parkanlagen einstiger Gutshäuser und Schlösser besticht. Auch der Kummerower See selbst ist ein beliebtes Reiseziel: Wassersportler wie Surfer und Segler finden hier ideale Windbedingungen und Wellen, Angler unterschiedliche Fischarten, und Vogelliebhaber einen Rastplatz für Zugvögel, an dem sich im Frühling und Herbst Kraniche und Gänse niederlassen. Der Kummerower See verfügt über eine sehr gute Wasserqualität und mehrere Badestellen, außerdem ist das Befahren mit Motorbooten erlaubt. Zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen sind rund um den See gelegen.

Bildquelle: Feriendomizil Fliedereck

The post Kummerower See appeared first on Urlaub in Mecklenburg Vorpommern.

Quelle…

Die Hafenstadt Sassnitz

Nicht nur als staatlich anerkannter Erholungsort ist die Stadt Sassnitz bekannt, sondern auch wunderschöner Urlaubsort für jung und alt. Dieser befindet sich auf der Halbinsel Jasmund, welche sich in nordöstlicher Lage zur Insel Rügen befindet. Viele Urlauber schätzen nicht nur die Natur, sondern auch die Schönheit der Landschaft und die gute Seeluft. Die Kreidefelsen haben zur Bekanntheit dieser Region immens beigetragen, jedoch sind auch eiszeitlichen Ablagerungen ein wichtiger Bestandteil des Landschaftsbildes.
Die Stadt Sassnitz setzt sich aus unterschiedlichen Ortslagen zusammen. Bekannt sind die Ortsteile Dargast, Dubnitz und Stubbenkammer. Als touristischer Ausgangspunkt ist die Stadt Sassnitz sehr bekannt, denn hier zeigt sich die Verbundenheit mit dem Nationalpark Jasmund. Bekannt ist diese Region aber auch durch den Königsstuhl, welcher sich mit 118 Metern Höhe als höchster Kreidefelsen zeigt.
Auch ein nahegelegener Tierpark lädt die Besucher ein und zeigt diesen einen einzigartigen Tiergarten, welcher nicht nur faszinierend, sondern auch noch unvergleichbar schön ist. Auch das Kreidemuseum sollte sich kein Besucher von Sassnitz entgehen lassen, denn dieses ist nicht nur das einzige Kreidemuseum, welches sich in Europa finden lässt, sondern auch noch so begeisternd, dass der Besucher dieses wohl nicht so schnell vergessen wird. Sassnitz hat also nicht nur einen Hafen, viele Sehenswürdigkeiten, sondern bietet seinen Besuchern auch noch ein hohes Maß an Erholung.

Bildquelle Pixabay

The post Die Hafenstadt Sassnitz appeared first on Urlaub in Mecklenburg Vorpommern.

Quelle…

Blüten im Blick: Aktion Offene Gärten lockt nach Mecklenburg-Vorpommern

Der Verein Offene Gärten in MV lädt Interessierte zum gemütlichen Schlendern in mehr als 130 teilnehmende Privatgärten, Schauanlagen und Gärtnereien ein.

Der Beitrag Blüten im Blick: Aktion Offene Gärten lockt nach Mecklenburg-Vorpommern erschien zuerst auf Mecklenburg-Vorpommern Exklusiv.

Quelle…

BIOTechnikum kommt zur Rostocker Langen Nacht der Wissenschaften

Das wohl spannendste Stück der Biotechnologie in Deutschland ist zur Langen Nacht der Wissenschaften in Rostock zu erleben: Das BIOTechnikum

Der Beitrag BIOTechnikum kommt zur Rostocker Langen Nacht der Wissenschaften erschien zuerst auf Mecklenburg-Vorpommern Exklusiv.

Quelle…

Mecklenburgische Staatstheater Schwerin

Das Mecklenburgische Staatstheater verfügt über mehrere Spielstätten, die über das ganze Jahr ein umfangreiches Programm bieten

Der Beitrag Mecklenburgische Staatstheater Schwerin erschien zuerst auf Mecklenburg-Vorpommern Exklusiv.

Quelle…

Ozeaneum Stralsund

Ozeaneum – die fabelhafte Unterwasserwelt der nördlichen Meere

Das Ozeaneum in Stralsund bietet faszinierende Einblicke in die Welt der nordeuropäischen Meere. Als zur Stiftung Deutsches Meeresmuseum gehörendes Naturkundemuseum gibt es hier zahlreiche interessante Meerestiere zu bestaunen. Nicht nur Wale und Fischschwärme, sondern auch Pinguine und Riesenhaie können hier entweder im Original oder nachgebaut betrachtet werden. Dies lockt alljährlich eine große Besucherschar in die Hansestadt an der Ostsee. Über eine halbe Millionen Menschen hat das Ozeaneum alljährlich zu verzeichnen.

Das Ozeaneum zeigt dem Betrachter die Unterwasserwelt in mehreren großen Aquarien, die unterschiedliche Lebensräume präsentieren. Von der Ostsee und Nordsee über das Nordpolarmeer bis hin zum offenen Atlantik wird der Betrachter Zeuge der vielfältigen Unterwasserwelt dieser Meere. So können Besucher im Ostsee-Aquarium beispielsweise bekannte Vertreter wie den Hecht, den Hering oder die Ohrenqualle in Natura bewundern. Von den Boddengewässern bis hin zur offenen Ostsee werden bedeutsame Unterwassertiere präsentiert.

Das größte Aquarium mit einem Fassungsvermögen von 2,6 Millionen Litern Wasser ist das Atlantik-Aquarium. Um die Bewohner dieses Lebensraumes betrachten zu können, gibt es eine zehn Mal fünf Meter große und 30 Zentimeter dicke Panoramascheibe aus Acryl zwischen den Meerestieren und ihren Beobachtern. Hier zählt die Haitigerdame Niki zu den absoluten Highlights. Daneben sind aber auch andere berühmte Vertreter des Atlantiks wie der Stechrochen, der Zackenbarsch oder ein Original-Pottwalskelett zu bewundern.

Das Nordsee-Aquarium wartet mit einem originalgetreuen Modell eines Riesenhais auf. Mit neun Metern Länge erreicht dieser stattliche Raubfisch den Status des größten Lebewesens der Nordsee. Doch auch kleinere Vertreter wie Flunder, Seestern, Scholle oder Seeteufel sind hier zu betrachten. Seit 2015 gibt es das Kaltwasserkorallenriff zu sehen, wo der Besucher mit Hilfe kleiner Lichtspots kurzzeitig einen Blick auf diese in der Tiefsee lebenden Blumentiere werfen kann.

Des Weiteren kann im Ozeaneum das Becken mit den Humboldt-Pinguinen auf dem Dach des Gebäudes bestaunt werden. Daneben gibt viel allgemeines Wissen zum Thema Meer zu erfahren. In der Ausstellung „Erforschung und Nutzung der Meere“ beispielsweise können Forschungsgeräte wie der Tauchroboter, aber auch Mess- und Beobachtungsstationen eingehend inspiziert werden. Die Erforschung des Artenreichtums der Meere ist ein internationales Großprojekt, das den Forschern immer wieder neue Erkenntnisse liefert. Denn nur ein Bruchteil der Unterwasserwelt ist uns bislang überhaupt bekannt. In der Ausstellung „Weltmeer – Die Vielfalt des Lebens“ werden verschiedenste Exponate gezeigt, die dem Besucher einen Einblick in das Leben unter Wasser, und auch in die Tiefsee bieten. In der Ausstellung „Ein Meer für Kinder“ wird der Lebensraum Meer für Kinder erlebbar und nachvollziehbar gemacht. Im Tiefseetunnel etwa bekommen die jungen Entdecker einmalige Einblicke in diesen ihnen völlig unbekannten Lebensraum. Einen absoluten Höhepunkt bildet die Ausstellung „1:1 – Riesen der Meere“. Hier werden die größten Meeresbewohner wie der Riesenhai, der Blauwal oder der Mantarochen in einer 20 Meter hohen Halle in einer originalgetreuen Nachbildung präsentiert.

Bildquelle: Pixabay

The post Ozeaneum Stralsund appeared first on Urlaub in Mecklenburg Vorpommern.

Quelle…